Elternbrief zu Schuljahresbeginn

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

zunächst möchte ich allen Beteiligten für ihr Engagement im Schuljahr 2013/14 danken. Im Förderverein, in der Schulkonferenz und im Gesamtelternrat oder auch bei der alltäglichen Elternarbeit in den Klassen konnten wir im vergangenen Schuljahr wieder miterleben, dass Sie als Eltern sich engagiert und die konstruktive Zusammenarbeit mit der Schule gesucht haben. Ich danke Ihnen für viele Anregungen und eine grundsätzlich positive Unterstützung unserer Arbeit.

 

Zum neuen Schuljahr 2014/15 begrüße ich Sie im Namen unseres Lehrerkollegiums recht herzlich. Ein besonderer Gruß gilt den Eltern, deren Kinder neu in unsere Schule eingetreten sind.

 

Wir wünschen den Siebtklässlern ein gutes und schnelles Eingewöhnen an unserer Schule und – wie allen Schülerinnen und Schülern am GAT – ein erfolgreiches Schuljahr.

 

Wie immer möchte ich den Beginn des Schuljahres dazu nutzen, einige aktuelle Informationen an Sie weiterzugeben.


 

 

Unsere Lehrkräfte

Der Unterricht am GAT startet 2014/15 mit insgesamt 40 unterrichtenden Lehrkräften.

Frau Rusin ist an das Gymnasium Neukloster gewechselt und auch von Herrn Gertig haben wir uns am letzten Schultag des vergangenen Schuljahres verabschiedet. Wir danken den betreffenden Lehrkräften    für ihre engagierte Arbeit und wünschen ihnen einen guten Start an ihren jeweiligen neuen Arbeitsstellen.

Wir begrüßen Frau Mikolajczyk (Mathematik / Informatik / Physik), Frau Rodegro-Pauls (Mathematik / Biologie),  Frau Hertel (Musik / Deutsch), Herrn Mallon (Biologie / Englisch / Chemie) und  Herrn Ziegler (Musik) sehr herzlich in unserem Team.   Auch Herrn Behrend, der unser Kollegium seit dem 23.08. verstärkt, sagen wir ein herzliches Willkommen. Frau Seidenschwanz (Philosophie / Sozialkunde), die ihre 2. Staatsprüfung im vergangenen Schuljahr erfolgreich am GAT abgeschlossen hat, bleibt an unserer Schule. Unsere Bewerbungen um einen Fremdsprachenassistenten waren für das Fach Russisch erfolgreich. Ab Oktober wird Frau Gorshunowa aus Kasan unseren Fachbereich Russisch unterstützen. 

Wir wünschen allen Lehrerinnen und Lehrern im Schuljahr 2014/15 einen guten Start an unserer Schule.

 

Seminarschule

Unsere Schule wurde im April 2010 vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Seminarschule ernannt. Das bedeutet, dass die Ausbildung von Referendaren des Ausbildungsnetzwerkes an unserer Schule zusammenläuft und ist auch ein Qualitätssiegel für unsere Schule. Frau Drewes arbeitet im vierten Jahr sehr erfolgreich als Studienleiterin und betreut im laufenden Schuljahr  insgesamt fünf Referendare überfachlich.   Wir wünschen ihr weiter viel Erfolg dabei und erhoffen für unsere Schule wie gewohnt, frischen pädagogischen Input.

Unsere Referendarinnen und Referendare am GAT, Frau Hielscher,  Herr Helmrich, Herr Koppmann, Herr Dr. Kacholdt  und Herr Schuldt werden eigenständigen Unterricht erteilen und von Frau Simon, Frau Berg, Frau Schuch,  Frau Lienshöft, Frau Schwarz, Herrn Neubauer, Herrn Schuster und Herrn Pohla betreut. Mein besonderer Dank gilt den Mentorinnen und Mentoren, die mit ihrem Engagement einen wesentlichen Beitrag zur Lehrkräftenachwuchsgewinnung in MV leisten.

 

 

MINT

Das Gymnasium am Tannenberg ist seit 2009 eine von nunmehr etwa 160 Schulen im MINT-EC Verein der Bundesrepublik Deutschland, seit 2011 arbeiten wir im bundesweiten IT-Cluster mit. Die Mitgliedschaft ist für uns Auszeichnung und Ansporn zugleich. Wer mehr über den MINT-EC Verein erfahren möchte, sollte sich hier  oder auf unserer Homepage umsehen. Im Schuljahr 2012/13 wurde unsere Schule aufgrund vielfältiger Aktivitäten wiederzertifiziert. Als Ergebnis unserer Mitarbeit im Beraterkreis des MINT-EC Vereins (http://www.mint-ec.de/mint-ec-beratungskreis.html ) und resultierend aus den Erfahrungen der letzten Jahre  setzen wir im MINT-Bereich seit 2013/14 auf ein neues Konzept. Unsere interessanten MINT-Angebote richten sich an alle Schülerinnen und Schülern des GAT. Dabei setzen wir auf Eigenverantwortung und Freiwilligkeit. Unseren Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7-10 werden naturwissenschaftliche Angebote unterbreitet, die im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten erarbeitet werden, darüber hinaus stehen ihnen besondere Angebote des MINT-EC-Vereins offen. Wenn alle geforderten Bedingungen erfüllt sind, wird am Ende eines Schuljahres auf Antrag ein MINT-Zertifikat durch die Schule ausgestellt. Besonders  wertvoll ist die Zertifizierung durch den MINT-EC Verein, die am Ende der Jahrgangsstufe 12 erreicht werden kann. Für die jeweiligen Zertifikate sammeln unsere Schülerinnen und Schüler Punkte, die z.B. für die Teilnahme an Wettbewerben, Arbeitsgemeinschaften oder MINT-Camps vergeben werden. Über alle konkreten Bedingungen informieren wir die Schülerinnen und Schüler am ersten Schultag und Sie auf den Elternversammlungen zu Beginn des Schuljahres.

Das Gymnasium am Tannenberg gehört seit 2013 dem Schulnetzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" an und trägt den namensgleichen Titel. Wir haben diesen zusammen mit der Verpflichtung, uns zu jeder Zeit auf und abseits des Schulgeländes gegen Rassismus und Diskriminierung sowie für Zivilcourage einzusetzen, angenommen. Dieser Titel ist uns wichtig, deswegen pflegen wir ihn, indem wir uns an die Regeln des Schulnetzwerkes halten und seine  Botschaft weiter verbreiten. Gemäß der Verpflichtung, die wir eingegangen sind, führen wir einmal im Schuljahr ein Projekt durch, das dem Thema Courage nahe steht. So wird es am Freitag, d. 17.10.2014 wieder einen Präventionstag am GAT geben, der von Eltern, Schülern und Lehrern unter Leitung unserer Schulsozialarbeiterin, Frau Rühs, vorbereitet wird. Die Erfahrungen aus dem vergangenen Schuljahr zeigen, dass  unseren Schülerinnen und Schülern dieses ein wichtiges Thema ist.

Klassenleiterstunde

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur stellt erstmalig für die Klassenleiter der Jahrgangsstufen  7-10  eine Klassenleiterstunde zur Verfügung. Diese Stunde ist einerseits Anerkennung der umfangreichen und verantwortungsvollen Tätigkeit der Klassenlehrerinnen und –lehrer. Andererseits kommt diese Stunde Ihren Kindern direkt zu Gute, indem soziale Kompetenzen entwickelt werden, und / oder  der  Übergang zwischen den Schularten erleichtert wird.

 

 

Klassenprojekte

Anknüpfend an die guten Erfahrungen der letzten Schuljahre übernimmt jede 7. Klasse ein Klassenprojekt, das zum Zusammenhalt innerhalb der Klasse beitragen soll und gleichzeitig die Feuertaufe an unserer Schule ist.

Die Organisation und Moderation des Weihnachtskonzertes am 08.12.2014wird von der Klasse 7/2 (Frau Rodegro-Pauls) übernommen. Der Neujahrsempfang für Sponsoren und Freunde des GAT am 27.01.2015 wird von der Klasse 7/3 (Frau Mikolajczyk) organisiert, die Klasse 7/1 (Herr Heimrich) wird für die Organisation und Durchführung unseres Tages der offenen Tür am 16. 01. 2015 verantwortlich sein. Die Klasse 7/5 (Frau Schuch) ist zuständig für die Organisation und Durchführung des Gesundheitstages unter dem Motto „Meine Schule bewegt mich“ am 10.07.2015. und die Klasse 7/4 (Herr Mallon) ist Organisator der Veranstaltung zur Ehrung der jeweils Jahrgangsstufenbesten am letzten Schultag.

 

Schüleraustausch

Auch im Schuljahr 2014/15 möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern interkulturelle Begegnungen im Rahmen eines Schüleraustausches ermöglichen. In Abhängigkeit von der politischen Situation in der Ukraine ist ein Besuch der Kiewer Schülerinnen und Schüler und ein Gegenbesuch unserer Delegation geplant. Die verantwortliche Lehrerin, Frau Simon, wird gemeinsam mit den Kiewer Partnern und der Schulleitung vom GAT verantwortungsbewusste Entscheidungen treffen.

 

Unsere Schule wurde 2010 in das Förderprogramm des German-American-Partnership-Programmes (GAPP) aufgenommen. Unsere Partnerschule ist die Mallard Creek Highschool in Charlotte, Mecklenburgh-County, North Carolina. Bisher gab es zwei erfolgreiche Austauschreisen. Die dritte Austauschbegegnung ist unter der Leitung von Frau Pioch für das Schuljahr 2014/15 geplant.

 

Bewertung und Zensierung

Aufbauend auf unseren Traditionen wollen wir die Bewertung und Zensierung auch im kommenden Schuljahr  transparent machen. Wichtiger Baustein dazu ist das elektronische Notenverwaltungssystem, das wir so aktuell wie möglich führen wollen. Sollte dies einmal (trotz aller guten Vorsätze) nicht der Fall sein, zögern Sie bzw. Ihre Kinder bitte nicht, die betreffende Lehrkraft freundlich zu erinnern. Seit dem 01.08.2014 gilt in MV die Verordnung zur einheitlichen Leistungsbewertung an den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Leistungsbewertungsverordnung). Die Klassenleiter werden Sie über die entscheidenden Änderungen auf den Elternabenden informieren.

 

Klassenzusammenstellung 7 und 11

Seit langer Zeit begrüßen wir zum neuen Schuljahr wieder fünf siebente Klassen an unserer Schule. Die Jahrgangsstufen 7 und 11 wurden neu gebildet bzw. zusammengestellt. Bei der Zusammenstellung der Klassen gab es viele zu bedenkende Kriterien. Die Wahl der 2. Fremdsprache, die Wahl der Fächer Religion oder Philosophie, bzw. der Hauptfächer und Fächer, die möglichst ausgeglichenen Klassenstärken und ein effektiver Stundenplan sind neben pädagogischen Gesichtspunkten nur einige dieser Kriterien. Unsere Koordinatorin für den Sekundarbereich I, Frau Lieffertz, und unser Oberstufenkoordinator, Herr Wiechmann, haben bei der Zusammenstellung der Klassen versucht, alle Kriterien und im Vorfeld geäußerte Wünsche zu berücksichtigen.  Sie werden verstehen, dass wir nicht allen persönlichen Wünschen gerecht werden konnten.

 

Ich bitte Sie, unserer aktuellen Klassenzusammenstellung eine Chance zu geben und Ihre Kinder darin zu bestärken, sich in die neuen Klassen aktiv einzubringen. Wechsel zu Beginn des Schuljahres erschweren einen reibungslosen Schuljahresbeginn für alle Beteiligten und sind manchmal aufgrund der oben genannten Kriterien schlichtweg  nicht realisierbar. 

 

Raumkonzept

Aufgrund steigender Schülerzahlen (fünfzügig in Jgst. 7 und vierzügig in allen anderen Jahrgängen) und Kooperationen mit der Kreisvolkshochschule und der Kreismusikschule können wir das Klassenraumprinzip im kommenden Schuljahr nicht weiter aufrechterhalten. Das hat Vor- und Nachteile: nachteilig ist zweifellos, dass die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I keinen eigenen Gestaltungsraum als Klassenverband haben. Ein Vorteil aber ist, dass von den Schülerinnen und Schülern angefertigte Facharbeiten und fachbezogene Präsentationen dauerhaft für das Fach nutz- und sichtbar gemacht werden können.

 

Ganztagsschule

Unsere Schule arbeitet als gebundene Ganztagsschule. Ganztagsschulangebote sind für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 geöffnet.  Prüfen Sie unsere Angebote gemeinsam mit Ihren Kindern sorgfältig. Wir wollen möglichst alle Schülerinnen und Schüler für unser Ganztagsangebot gewinnen und dabei auch Freiräume für Individualität durch Kooperationsverträge mit außerschulischen Partnern ermöglichen. Frau Großmann wird in gesonderten Elternbriefen unser neues Konzept mit allen  Angeboten  vorstellen. Der Ganztagsschulbetrieb beginnt am 08. September 2014.

 

Elternversammlungen

Die Elternversammlungen der Jahrgangsstufen 7 und 8  finden am 15.09.2014 statt, am 16.09.2014 sind die Eltern und Erziehungsberechtigten der Jahrgangsstufen 9 und 10 herzlich willkommen, und am 17.09. begrüßen wir die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Jahrgangsstufen 11 und 12. Die  Klassenleiterinnen und Klassenleiter bzw. Tutoren werden Sie über Ihre Kinder dazu einladen. 

 

Zusammenarbeit von Schule und Eltern

Die Zusammenarbeit von Schule und Eltern ist selbstverständlich in allen Jahrgangsstufen eine Voraussetzung für das Gelingen unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages. Der Anspruch und das Niveau des Gymnasiums erfordern ausgeprägten Fleiß und eine angemessene Arbeitshaltung. Tragen Sie bitte auch weiter dazu bei, dass sich Ihre  Kinder an die Hausordnung halten, ohne deren Einhaltung ein geregelter Schulbetrieb, aber auch ein erfolgreicher Schulbesuch nicht möglich sind.

 

Elternsprechtag

Der diesjährige Elternsprechtag für die Jahrgangsstufen 7 bis 12 findet am 25. November 2014, von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt. Darüber hinaus empfehle ich Ihnen sehr, den regelmäßigen Kontakt zu den Lehrkräften Ihrer Kinder aufrechtzuerhalten und eventuelle Probleme rechtzeitig zu besprechen.

 

Arbeitseinsatz am GAT

In diesem Schuljahr haben wir den 5. Arbeitseinsatz am GAT geplant. Er soll am Freitag vor den Osterferien, am 27.03.2015 stattfinden. Über eine rege Beteiligung von Eltern und Schülern freuen wir uns.

 

Schulsozialarbeit am Gymnasium

Frau Rühs arbeitet auch im kommenden Schuljahr als Schulsozialarbeiterin am GAT. Sie ist während ihrer Sprechzeiten im Raum 240  zu erreichen.  Schüler, Eltern und Lehrer können sich dort beraten lassen, wenn es um Lebens- und Erziehungsfragen geht. Auch Krankheit, Lernschwierigkeiten, seelische und familiäre Krisen können angesprochen werden. Bei sehr komplexen Problemen und speziellen Themen vermittelt Frau Rühs Kontakte zu Fachberatungsstellen, Ämtern oder engagierten Initiativen. Die Beratung ist immer vertraulich. Frau Rühs unterstützt unsere Schule in bewährter Weise bei der Organisation von Schulhöhepunkten und in der Ganztagsschule, sie ist auch kompetente Ansprechpartnerin für die Klassensprecher und den Schülerrat. 

 

Schulinternes Hausaufgabenheft

Erstmalig gibt es im Schuljahr 2014/15 ein schulinternes Hausaufgabenheft am GAT. Dieses ist im vergangenen Schuljahr in mühevoller Arbeit von Lehrern und Schülern unter der Federführung von Frau Rühs entworfen worden und enthält wesentliche Informationen über Standards an unserer Schule. Das Hausaufgabenheft wird zum großen Teil vom Schulförderverein des GAT finanziert, pro Heft wird ein Eigenanteil von 2,00 € erhoben. Das Hausaufgabenheft soll auch zur Identifizierung der Schülerinnen und Schüler mit ihrer Schule beitragen. Gern nimmt Frau Rühs diesbezüglich Vorschläge zur Weiterentwicklung des Heftes für das kommende Schuljahr entgegen.

 

Länderübergreifende Vergleichsarbeiten in Deutsch, Mathematik und Englisch

In diesem Schuljahr werden wieder an allen Gymnasien Mecklenburg-Vorpommerns in der Jahrgangsstufe 8 die länderübergreifenden Tests in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchgeführt. Diese fachlichen Leistungstests sollen eine Vergleichsbasis für die Ergebnisse des Unterrichts sein  und haben die Aufgabe, die nachhaltig vermittelten Grundkenntnisse und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler zu messen.

 

Homepage

Unsere Homepage und GaTApp  dient nicht nur zur Vorstellung des Gymnasiums am Tannenberg sondern auch als Informationsquelle über das laufende Schuljahr. Deshalb kommunizieren wir dort neben Terminen und wichtigen Neuerungen und Mitteilungen auch Informationen des Elternrates. Zudem publizieren wir auf der Homepage aktuelle Unternehmungen und Veranstaltungen des GAT.

Wir gehen dabei, nicht zuletzt aufgrund bisheriger Erfahrungen, davon aus, dass Fotos von Schülerinnen und Schülern des GAT , die im Rahmen des Unterrichts, bei Schulveranstaltungen und sonstigen schulischen Anlässen von den Lehrerinnen und Lehrern angefertigt wurden, für die Veröffentlichung auf der Homepage (und in Publikationen) des Gymnasiums verwendet werden dürfen. Sollten Sie dies nicht wünschen, dann bitten wir um eine schriftliche Mitteilung  bis zum 26. September 2014.

 

Gesunde Schule

Unsere Mittagsversorgung wird auch im kommenden Schuljahr  durch das ÜAZ gesichert, das ein schmackhaftes, ausgewogenes und abwechslungsreiches Angebot zur Verfügung stellt. Der Schultag ist lang und eine warme Mahlzeit sorgt für neue Energie. Das gemeinsame Essen fördert darüber hinaus das Wohlbefinden und trägt zu einem gesundheitsfördernden Lebensstil bei.

 

Baumaßnahmen

Neben zahlreichen Kleinreparaturen wurde vom Schulträger in den Sommerferien die Renovierung von mehreren Fachräumen ermöglicht. Darüber hinaus wurden in einigen Räumen die technischen Voraussetzungen zur Umsetzung unseres Medienentwicklungsplanes geschaffen. Unsere Hausmeister haben durch zusätzliche Renovierungsarbeiten zur Verschönerung unserer Schule beigetragen.  Wir bedanken uns sehr herzlich für die geschilderten baulichen Maßnahmen und glauben, dass auch unsere  Schülerinnen und Schüler diese Verbesserung zu schätzen wissen.

 

Schülerfirma

Herr Staupe leitet auch weiterhin unsere Schülerfirma an.  Die modischen Kleidungsstücke mit dem GAT-Logo erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei Schülern und Lehrern des GAT und tragen entscheidend zur Identifikation mit unserer Schule bei. Ganz sicher ist ein schönes Stück aus dieser Kollektion auch ein beliebtes  Geschenk an Ihre Kinder.

 

Apropos Geschenke: wir halten es für unbedingt erforderlich, dass alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule für die häusliche Arbeit einen Duden und je ein Wörterbuch für die erste und zweite Fremdsprache  besitzen. Unsere Fachlehrerinnen beraten Sie und Ihre Kinder gern bei der Auswahl.

 

Eine dringende Bitte zum Schluss

Wir freuen uns sehr, dass der Förderverein des GAT unsere Schule immer wieder wohlwollend unterstützt und sowohl gemeinsame Schulvorhaben, als auch einzelne Schülerinnen und Schüler fördert. Natürlich bedarf es dazu einer angemessenen finanziellen Ausstattung. Bitte tragen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft im Schulförderverein dazu bei, dass dieser seine vielfältigen Vorhaben auch in Zukunft erfüllen kann. Ihr Geld kommt ausschließlich dem GAT und Ihren Kindern zugute. Nähere Informationen zur Arbeit des Fördervereins und einen Aufnahmeantrag finden Sie auf unserer Homepage. Natürlich freut sich der Schulförderverein auch über Spenden.

 

Im Namen aller Lehrkräfte des Gymnasiums am Tannenberg wünsche ich Ihnen und Ihrem Kind ein erfolgreiches Schuljahr 2014/15 und verbleibe

 

mit den besten Grüßen

 

 

Ute Debold

Schulleiterin