Jugendliche diskutieren die Stadtentwicklung

Jugend macht Stadt

Am 11. Dezember 2014 fand im Foyer des Gymnasiums am Tannenberg eine Gesprächsrunde über Wünsche und Vorschläge zur Verschönerung von Grevesmühlen statt. Die gesamte Veranstaltung begann um 14 Uhr mit einer Danksagung an Frau Debold und endete um 14:50 Uhr. Veranstalter waren Vertreter des ISEK, Frau Sabine Schlapa, moderiert wurde die Diskussion von Herrn Michael Prochnow.


















Die Veranstalter wurden damit beauftragt, ein Stadtentwicklungskonzept zu erarbeiten. Das ISEK gibt es seit 2002. Von den gesammelten Vorschlägen des Jahres 2008 wurden mehr als drei Viertel umgesetzt. Einer dieser Vorschläge war die Wiedereröffnung des Schwimmbades. Auf die Idee, eine Diskussionsrunde mit den Schülern zu starten, kamen die die ISEK-Mitarbeiter als einige Wochen zuvor Jugendliche mit Ideen zu ihnen kamen. Es wurden Ideen wie z.B. eine Eisbahn auf der Bürgerwiese, ein Hinterhofcafe, eine Sommerrodelbahn und ein Kino, gesammelt.
Auch in unserer Gesprächsrunde kamen viele gute Ideen zusammen, wie die Überdachung von Busshaltestellen und zusätzliche spätere Fahrzeiten für Busse beispielsweise zwischen Grevesmühlen und Boltenhagen. Alle Vorschläge der Schüler wurden umfassend beantwortet.









Es wurde sehr viel auf die Schüler eingegangen, sodass eine erfolgreiche Disskusionsrude geführt werden konnte.Die gesammelten Ergebnisse sind auf den Fotos zu sehen. 







































Weitere Bürgersprechstunden finden am 19. Januar 2015 statt.


wss3






























Marie & Maria