Vertretungen der Erziehungsberechtigten und ihre Aufgaben

Die Erziehungsberechtigten wirken bei der Gestaltung und Organisation der schulischen Bildung und Erziehung ihrer Kinder auf schulischer Ebene durch die Klassenelternversammlung, den Klassenelternrat und den Schulelternrat mit.

Aufgabe der Elternvertretungen ist es,
- das Vertrauen zwischen Schule und Erziehungsberechtigten zu festigen und zu  
  vertiefen,
- die Interessen der Erziehungsberechtigten bei der schulischen Erziehung zu wahren 
  und ihre Verantwortungsbereitschaft zu fördern,
- den Erziehungsberechtigten Gelegenheit zur Beratung und Information zu geben,
- Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Erziehungsberechtigten zur Gestaltung der
  Schule zu beraten und den zuständigen Stellen in Schule und Schulverwaltung zu
  unterbreiten.

Weiterlesen: Vertretungen der Erziehungsberechtigten und ihre Aufgaben

Zusammensetzung

Die Vertretung des Gesamtelternrates in der Schulkonferenz setzt sich aus fünf Eltern zusammen, die zuvor in den Klassen ihrer Kinder, den Vorsitz der Klassenelternvertretung übernommen haben. Ihnen wird von den Eltern das Vertrauen entgegengebracht, die Interessen der Schüler und ihrer Eltern, der Schule gegenüber zu vertreten. Diese Aufgabe haben wir gern übernommen. Gleichzeitig möchten wir uns an der Lösung von Problemen des Schulalltages beteiligen. Dieses bedeutet nicht, dass wir uns auf die Suche nach Problemen machen, wenn gar keine vorhanden sind.

Weiterlesen: Zusammensetzung