Die Kleinen ganz groß

Zum ersten Mal fand an unserer Schule ein Lateinwettbewerb für alle Lateinschüler der 7. Klassen statt. Vier engagierte Schüler der 10. Klasse (Nell Clark, Charlott Rieck, Anela Harten und Paul Kunth) erstellten die Aufgaben und werteten sie aus.

Gespannt wurden die Ergebnisse erwartet. Hier sind sie:

1.     1. Platz:  Hanna Radke und Richard Engel (beide mit 115,5 Punkten) Klasse 7/3

3.     3. Platz:  Paul Engel (113,5 Punkte)  Klasse 7/3

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin!

Die Platzierten wurden mit einem Büchergutschein belohnt. Vielen Dank auch an den Förderverein.



Latein

„Zukunft braucht Herkunft“Odo Marquard
Latein, eines der ältesten Unterrichtsfächer in Deutschland, können Schülerinnen und Schüler auch an unserer Schule lernen.
Latein ist die drittstärkste Fremdsprache im deutschen Schulsystem und verzeichnet gerade in den letzten Jahren einen enormen Schülerzuwachs.

- ist die Grundlage moderner Fremdsprachen
  (90% des Wortschatzes romanischer Sprachen entstammen dem Lateinischen, sogar 60% des 
  englischen Wortschatzes sind lateinischen Ursprungs) und erleichtert es somit, diese zu erlernen

- schult durch die Gegenüberstellung von Original und Übersetzung besonders auch das deutsche
  Sprachbewusstsein (Textverständnis, Ausdrucksvielfalt)
- ermöglicht das Erschließen und Verstehen von Fremdwörtern und Fachausdrücken

- gibt Einblick in die kulturellen Leistungen der Antike und ihrem Fortleben im heutigen Europa (z. B.
  in den Bereichen von Literatur, Kunst, Geschichte, Politik, Architektur)

- bietet mit dem Latinum als bundeseinheitlich anerkannten Abschluss die Voraussetzung zum
  Studium bestimmter Fächer


Gute Gründe, sich für Latein zu entscheiden!