Elternbrief vom 29.08.20

Sehr geehrte Eltern,

bezugnehmend auf den letzten Elternbrief hat die Schulleitung die verschiedenen Modelle zur Absicherung eines Mindestumfanges an Unterricht geprüft. Unter Berücksichtigung unserer aktuellen personellen Möglichkeiten und unter Beachtung der Empfehlungen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur für die Durchführung von Präsenz- und Distanzunterricht haben wir eine entsprechende Anpassung der Stundenpläne in den Jahrgangsstufen 7-9 vorgenommen.

Die neuen Stundenpläne treten mit dem 01.09.2020 in Kraft. Die Klassen- und Fachlehrer*innen werden ihre Schüler*innen informieren. Bei der Anpassung der Pläne gab es für uns zwei Prioritäten:

  1. In der Einführungs- und Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe soll die Stundentafel vollumfänglich im Präsenzunterricht umgesetzt werden.
  2. Für die Jahrgangsstufen 7-9 soll verlässlicher Unterricht in Kombination aus Präsenz- und Distanzlernen angeboten werden.

Der Distanzunterricht kann dazu beitragen, die Eigenverantwortlichkeit unserer Schüler*innen zu stärken und individualisiertes Lernen zu fördern. Unser Kollegium wird vor allem Übungs- und Lesephasen in den Distanzunterricht verlagern. Der Erfolg dieses Modells hängt natürlich maßgeblich von der pflichtbewussten Erledigung der Arbeitsaufträge durch unsere Schüler*innen ab.

Wir sind sicher, dass Sie Ihre Kinder im Bedarfsfall dabei motivierend unterstützen.
Aus organisatorischen Gründen wird der Betrieb der GTS nach den Herbstferien beginnen. Über die Angebote in der GTS werden Sie demnächst in einem Elternbrief informiert.


Mit freundlichen Grüßen


im Namen der Schulleitung und des Kollegiums des GAT

Andrea Großmann
Schulleiterin

Grevesmühlen, 29.08.2020