Macht mit! „Gedanken, Gefühle und Wünsche für die Zeit danach“

Seit ziemlich genau 12 Monaten beeinflusst nun schon der Corona-Virus unser aller Leben. Von HEUT auf MORGEN  mussten wir auf viele unserer beliebten Gewohnheiten verzichten oder auf Dauer einschränken. Unsere Freunde oder sogar Familienangehörige können wir nicht sehen wie und wann wir es gewohnt waren. Unsere Freizeitmöglichkeiten sind völlig lahmgelegt. Das ZUHAUSE ist zum Hauptschauplatz, Spiel- und Arbeitsplatz der Familie geworden. Denn auch der Schulalltag ist längst nicht mehr der Alte. Wir mussten alle umdenken, Wege und Lösungen finden, um mit der momentanen Situation klar zu kommen. Es ist eine schwere, für manche auch einsame Zeit, die uns bedrückt und verunsichert.

Ich kann mir vorstellen, dass JEDER für sich hofft, dass sich diese gefühlte unendliche Zeit irgendwie schnell wieder auflöst. Könnt ihr euch vorstellen, was ihr dann als Erstes machen werdet?              

Welche Ideen, welche „Träume“ habt ihr, wie werdet ihr euch Diese erfüllen?

Schreibt es auf in Form von Erzählungen, Versen, Liedern und gestaltet Zeichnungen oder Collagen. Besonders schöne Ideen können wir mit eurer Erlaubnis auf unserer Homepage oder später im Schulhaus veröffentlichen.    Die Corona-Pandemie wird uns sicher noch eine längere Zeit begleiten. Nutzt diese Zeit, motiviert euch mit TRÄUMEN!

                                                     TRÄUMEN kann und darf JEDER !!!                                                                                                                                                                 

Träumt in Form von >>> Erzählungen  >Versen  >Liedern oder  >Zeichnungen! MACHT MIT!

 

Schickt eure Geschichten, Verse, Lieder oder Zeichnungen über IServ oder per Post oder per Mail bis zum 31.03.21 an Ines Rühs

Ich bin sehr gespannt auf eure Ideen. Viel Erfolg !         
Ines Rühs
Schulsozialarbeiterin